Donnerstag, 27. März 2014

Trinken in Essen





(ZEIT Online, 27.03.2014)


Nun ja - wir erinnern uns an den alten Kalauer: "Was Krupp in Essen, sind wir im Saufen."
Nun hat die Realität die Pointe verwässert, und zwar durch bierernste Tränkung der geneigten Konsumenten. Keine Kränkung, sondern Anwendung des Verursacher-Prinzips.
Zwei Dosen Bier, ein Mittagessen und € 1,25 Stundenlohn erhalten die Probanden für die eigenhändige Säuberung ihrer Spiel- und Treffpunkt-Wiesen.
Was die Suchtforscher dabei für nicht weitgehend genug halten, ist nicht naheliegend, sondern torkelt unter ferner liefen.
Kommentar veröffentlichen