Mittwoch, 12. März 2014

Postbank-Überfälle


Die Ganoven versuchen es immer wieder: Täuschend ähnlich gestaltete e-Mails werden an Kunden geschickt.
Aber so geschickt sind die Absender dann doch nicht - sie entlarven sich durch sprachliche Mängel.
"Postbank hat von seinen Kunden...", "die Unzufriedenheit seiner Kunden...".
Außerdem fehlen Kommata.
Gefährlich. Solche Mails nicht öffnen, sondern weiterleiten an

missbrauch@postbank.de

Ja, könnte man aus krimineller Energie Strom erzeugen, hätten wir keine Sorgen mehr...
Kommentar veröffentlichen