Samstag, 22. Februar 2014

Kleben und kleben lassen...


Touristisch ist Hitzacker kein lebloser Ort.
Aber ein klebloser, was Plakate betrifft.
Daher stehen seit einiger Zeit an den drei Ortseinfahrten diese Hi-Tec-Stellwände mit jeweils 18 DIN A 3-Feldern, die von Werbern gemietet werden können.
Abgesehen von Ludwig Güttlers markantem Porträt und dem 7fachen Plakat, das Insider auf die Musikwoche hinweist, ist der Informationswert für
automobile Anreisende nullnahe.




Aber es ist einmal an die Radfahrer gedacht worden.
Hier dürfen sie innehalten und sich in Ruhe anschauen, was es Neues gibt.
€ 15.000 haben die Wände gekostet.
Wändland einmal anders...
Kommentar veröffentlichen