Donnerstag, 9. Januar 2014

Peter-Prinzipien






Das Ur-Prinzip lautet: Jeder Angehörige eines Systems wird einmal über den Level seiner Kompetenz hinaus befördert und muß dann versagen.
Bei Berufspolitikern ist das bekannt.
Das Schwarz-Peter-Prinzip ist den Parteien immanent im Sinne der Steigerung:
Feind - Todfeind - Parteifreund. 
Das Schwarz-Rot-Peter-Prinzip ist Großen Koalitionen vorbehalten, in denen es geschieht, daß einer schon mal das Amt dessen innehatte, der jetzt seines übernimmt. Oder wenn im Nachlaß sich ein Haus befindet, das als bestellt bezeichnet, dann aber nicht abgeholt wurde.
So trägt einer des anderen Last als eigene Frustbeule in bikolorer Ausgewogenheit.

Kommentar veröffentlichen