Mittwoch, 15. Mai 2013

Freilaufende Lehrer mit Migrationshintergrund

Kommt die Sommerferienzeit,
macht der KuMi sich bereit,
Lehrer, die nicht fest bestallt -
ohne jegliches Gehalt -
für den Sommer freizusetzen.
Glücklich können die sich schätzen; 
denn nun haben sie die Zeit beziehungsweis Gelegenheit,  
zwischen Arbeitsamt, Hartz IV ständig durch die runde Tür
hin und her zu wetzen...


BildungsRepublik Deutschland, meinte unsere Kanzlerin, seien wir.
Statt dessen halten wir es wie in der Landwirtschaft, wo zur Gurken-, Spargel- oder Obsternte billige Saisonarbeiter eingesetzt werden.
Zwar ist Bildung Ländersache, aber wir haben auch eine nagelneue Bundes-Bildungsministerin, die wissen sollte, daß Bildung kein Saison-Artikel ist, der kurzfristige Rendite trägt.
Wer Bildung kaputtspart, wird BILDleser und nützliche Konsum-Idioten ernten.
Sollte das beabsichtigt sein?




Kommentar veröffentlichen