Donnerstag, 11. April 2013

Hashtag mich, ich bin der Frühling



Zugegeben, ein wenig unscharf; aber sie waren ja auch bereits am 27.01. A.D.
(Anno Discriminationis) bei Günther Jauch.
Da ich keinen Fernseher nutze, kann ich mir nur nachträglich per Internet die brisanten Prisen unserer Empörungsgesellschaft "reinziehen", durch welche Öffnung auch immer.
Ein Diskussionsforum mit repräsentativer Auswahl der Teilnehmer  nach Alter, Sozialisation und Bekanntheitsgrad mochte Appetit schaffen.
Braucht man solche Sendungen überhaupt noch (zu sehen) ?
Sie versuchen, einen Raum zu erstellen, dem eine Gruppe implantiert wird,
die Erwartungen weckt oder bestätigt.
Ältere Männer, die noch falsch sozialisiert wurden.
EMMA forever, just to remember. Alice Schwarzer wirkte auf mich eigentlich immer eher schwärzer...
Entdoktorte Blonde, nach Brüssel im Niemandsland.
Langjährige Fernsehmoderatorin mit heute unpassender Kleidung fürs Baden im Mainstream.
Junge Aufstrebende mit Hashtagträumen (# !!!), die damit das Faule-Eier-Werfen im Internet als Strickleiter benutzt? 
Stimmt die Masche, oder lernt die bald das Laufen?

Empört Euch!
Oh ja!


Kommentar veröffentlichen