Dienstag, 9. April 2013

Gazputin im Lande des platten Sexismus

Die Kanzlerin mag's beurteilen, aber Putin hat den Schock seines Lebens zu verarbeiten. So gehen in Deutschland Frauen zur Sache, wenn sie den Männern zeigen wollen, was Sache ist.
Sachlich-feminin, keinesfalls sächlich. Denn Neutrales läßt sich kaum verkaufen im Medienmarkt, dem versauten.
 Kein Pussy Riot, aber immerhin ein Booby Riot. Auch Wladimir kann nicht alles haben.
Und Silvio Berlusconi wird sich heute nacht vor Wut, Neid und Trauer ins Kopfkissen beißen -  durfte er doch nie auf einer so leckeren Augenweide grasen...
Kommentar veröffentlichen