Montag, 2. Januar 2017

Flaschenpostfaktisch



Das Wort des Vorjahres wirft seinen Schatten auf den zweiten Tag des neuen: 
Eine Flasche, steinig postiert (eventuell ehemalige Abschußrampe für eine Silvester-Rakete?), fordert Assoziations-Tribut.
Mit dem Allzweckwaffenwort "BIO" etikettiert,
signalisiert sie, daß das Leben weitergehen soll, und zwar am Ufer - unabhängig vom Mainstream.
Ihre Leere lehrt uns gedämpfte Erwartungen, bietet jedoch die Option neuer Füllung mit Schönem. Und sie zeigt, daß Überleben auch auf hartem Territorium möglich ist, ohne daß man daran zerbrechen muß.
Einige hundert Meter oberhalb der Jeetzel-Mündung, quasi antefaktisch, bleibt ihr die Konfrontation der möglichen Vermischung allgemeingütigen und privatisierten Jeetzelwassers
erspart. Auch wir freuen uns auf eine glasklare Lösung...

(www.gemeinsam-fuer-hitzacker.de)
 
Kommentar veröffentlichen