Donnerstag, 1. Dezember 2016

Zeit des Reifens


Allen Unreifen dieser Welt zeigt er die Rote Karte und wo es lang geht. Oder rund geht.
Da es schon länger rund geht allenthalben, kämpft er um seine Rundheit und hat bereits etliche Blessuren davongetragen.





Das ficht ihn nicht an. Er ist nach wie vor aufgeblasen, jedoch nicht durch eigene Geltungssucht, sondern Fremdleistung der St.-Blasius-Hilfe. Die war in der Zeit der Clinton-Präsidentschaft im Oral Office engagiert und will jetzt wieder die Basis rollig werden lassen.
Künftig zünftig auftriebsam wird er sich einsetzen für das Welterbe der Rundlinge und als Rettungsring für den Stadtverbleib des strittigen Jeetzel-Abschnitts. Wer die Jeetzel auf den Strich schicken will, muß mit ihm für zwölf Runden in den Ring, damit die Bundes-Luden was auf die Ohren kriegen. Aber ob sie dann besser hören auf die Stimme der Vernunft, kann man nicht prognostizieren. Schade; aber so geht's halt mit der ewigen Fehde zwischen Reifen und Unreifen.
Letztere machen immer alles platt...
Kommentar veröffentlichen